Infos für Ballon-Passagiere und Gutscheinverschenker

  • Preise: Der Beförderungspreis für einen Erwachsenen beträgt 190 €, für Kinder bis zum einschließlich 14. Lebensjahr (nur in Begleitung eines Erwachsenen) 140 € (Alle Preise inkl. 19% MwSt.)
  • Termin: Wir informieren Sie wetterbedingt 1-2 Tage vorher über einen möglichen Termin. Fragen Sie bitte auch an, wenn Sie eine Ballonfahrt zu einer Veranstaltung mit fester Terminzusage wünschen.
  • Passagiere: Maximal 6 Passagiere (abhängig von der Außentemperatur und Körpergewicht) können bei einem Start in unserem Korb befördert werden.
  • Unsere festen Startplätze sind: Würzburg, Wiesentheid, Volkach, Sommerach, Gerlachshausen, Randersacker, Kitzingen, Iphofen, Wiesentheid, Sugenheim, Bad Windsheim, Schlüsselfeld, Bamberg, Ansbach, Neustadt/Aisch, und Burgbernheim.
  • Individueller Startort: Ab 5 Personen starten wir nach Rücksprache auch an Ihrem Heimatort (im Umkreis von 50 km um Burgbernheim ohne Fahrtkostenberechnung).

So funktioniert die Auftragsabwicklung

  • Sie bestellen einen oder mehrere Gutscheine bei uns - am einfachsten per Fax [Bestellformular (PDF) herunterladen].
  • Nach Erhalt des Gutscheines überweisen Sie das Beförderungsentgelt auf unser Konto. Nach Zahlungseingang nehmen wir die Passagiere auf die Planungsliste und informieren sie nach dem Datum der Gutscheinübergabe über geplante Termine.
  • Zur Übergabe eines Geschenkgutscheines empfehlen wir einen aufblasbaren "Mini-Ballon" (Höhe ca. 80cm, 5 EUR), an den Sie den Gutschein anhängen können. Bitte vermerken Sie bei der Bestellung, wenn Sie einen Miniballon dazubestellen möchten!

Sicherheitshinweis

Roland Wystrichowski
Ballonpilot Roland Wystrichowski

Deutschland gehört im weltweiten Vergleich zu den Ländern mit den höchsten Sicherheitsstandards für Heißluftballone.  

Ähnlich wie beim "TÜV" fürs Auto und beim Sicherheitscheck für Flugzeuge müssen auch Ballone regelmäßig einer gründlichen Inspektion unterzogen werden, um das Risiko eines technischen Defektes zu minimieren. Ein Heißluftballon bietet schon aufgrund seiner Funktionsweise mehr Sicherheit als z.B. ein Flugzeug.

Auch was die Qualität und den Umfang der Pilotenausbildung angeht, liegt Deutschland vorne. Ballonpilot Roland Wystrichowski ist selbst Fluglotse, Ballonpilotlehrer und freier Sachverständiger für Ballonstartplätze beim Luftamt Nordbayern. Er schaut auf inzwischen 2100 unfallfreie Stunden im Ballonkorb zurück.